Donnerstag, 19. Februar 2015

漫画 (Manga):
Toriyamas gesammelte Kurzgeschichten und ein Backfisch liebender Katzendämon
Toriyama Akira ( 鳥山 明, 1955-), der seit dem weltweiten Erfolg seines Mangas "Dragon Ball", mit zu den bekanntesten und beliebtesten Mangaka schlechthin zählt, wird gerade in Form seiner Kurzgeschichten in Deutschland neuerlich veröffentlicht.
© Carlsen Verlag
Toriyamas Kurzgeschichtenserie "Neko Majin" (ネコマジン) erscheint hierbei als vierter Band der Reihe "TORIYAMA SHORT STORIES" abermals beim Carlsen Verlag. Erzählt werden in diesem Band die durchaus amüsanten und abwechslungsreichen Abenteuer dreier unterschiedlicher Katzendämonen, von denen der erste die Welt vor einem Dämonen retten muss, der zweite nur auf seinen Vorteil und sein Vergnügen aus ist und deswegen Touristen prellt und letzterer Katzendämon es mit Außerirdischen, einer Entführung und schmackhaftem Backfisch zu tun bekommt. Die Kurzgeschichten über die Katzedämonen entstanden zwischen 1999 und 2005.
© Carlsen Verlag /picti mundi
Das erste Mal wurde "Neko Majin" episodenhaft im BANZAI-Magazin veröffentlicht und hierauf dann separat 2007 als Taschenbuch herausgegeben, wie auch Toriyamas Kurzgeschichte "Mad Matic" aus dem Jahre 1982 als Hosentaschenbuch (chibi) 2009. 
Im vom Carlsen Verlag bis Dezember 2005 publizierten BANZAI-Magazin waren Zeichnungen um Toriyamas Katzendämon mehrfach auf dem Cover. Das erste Mal in der Ausgabe Nummer 8 vom Juni 2002. Doch im BANZAI-Magazin erschienen auch andere Titel Toriyamas, so etwa "Sandland" - wurde im Jahr 2002 unter dem Label "Best of BANZAI!" als Taschenbuch verlegt - oder die neu gestalteten Geschichten von "Dr. Slump", die jedoch bisher nicht gesondert veröffentlicht worden sind. 
© Carlsen Verlag / picti mundi
In den letzten beiden Jahrzehnten, genauer nach dem Abschluss seiner Serie "Dragon Ball Z", war Toriyama auf dem japanischen Markt weniger Präsent als zuvor und machte nur sporadisch mit kürzeren Werken von sich reden, was allerdings diesen zu einer größeren Aufmerksamkeit verhalf. 
© Carlsen Verlag
Die acht Kurzgeschichten "Neko Majins" sind in diesem Kontext veröffentlicht worden und dienten Toriyama Akira - neben dem bloßen Umstand seiner Leserschaft abermals etwas von ihm Gezeichnetes darbieten zu können - ebenfalls dazu, sich humoristisch mit seinen eigenen Werken auseinanderzusetzen. Somit ist "Neko Majin" unter anderem ein Rückgriff Toriyamas auf seine anfänglichen Mangaerfolge, sowohl was die Art des Erzählens als auch die Motivwahl angeht. 
Die Reihe "TORIYAMA SHORT STORIES" enthält nicht nur die One-shots und sonstigen Kurzgeschichten Toriyamas, sondern auch zusätzliche Informationen, wie die Orts- und Datumsangabe der Erstveröffentlichung jedes einzelnen ebenda abgedruckten Kapitels. Im zweiten und im dritten Band ist zum einen ein sechsseitiger Bericht abgedruckt, in dem Toriyama erzählt, wie er zu einem Mangaka wurde und zum anderen in einem gezeichneten "Making of" schildert, wie es ihm bei seinen ersten Veröffentlichungen erging und in welchem Umfeld und unter welchen Umständen er seine anfänglichen Geschichten schuff. Wodurch diese Mangareihe es den Leserinnen und Lesern ebenfalls ermöglicht die Entwicklungen im Schaffen dieses Mangakas besser nachvollziehen zu können. Somit werden Veränderungen in seinen Werken verständlicher, wie der zwischenzeitliche Wandel von Titeln, die überwiegend lustig sein sollten, zu solchen mit mehr Kämpfen und verwobeneren Geschichten, aber auch die daran anschließende Kehrtwende Toriyamas. Eine solche bebilderte Kommentierung des eigenen Werks ist für Toriyama nicht ganz unüblich und findet sich dergestalt auch in den achtzehn Bänden seiner Mangaserie "Dr. Slump" wieder.
© Carlsen Verlag
Diese Reihe, die "TORIYAMA SHORT STORIES", enthält unter anderem die Kurzgeschichten "GO! GO! ACKMAN!", "Cashman - Der Krieger der Sparbüchse", "DUB und PETER 1", "Chobit" oder "COWA!", die in Europa schon vor fünfzehn Jahren beispielsweise beim französischen Verlag Glénat erschienen sind und zwar zwischen März 1998 und September 1999, aber bisher nicht in einer deutschen Variante vorlagen, was zeigt, wie überfällig eine solche Publikation - jedenfalls für die hiesige Leserschaft Toriyamas - gewesen ist.
Die Sammlung ist nicht chronologisch konzipiert, was allein daran ersichtlich ist, dass Toriyamas beiden ersten One-shots "Wonder Island" aus den Jahren 1978 und 1979 erst im dritten Band enthalten sind, was jedoch nicht zum Nachteil der Reihe ist. 

Vor allem die Vorüberlegungen zu Toriyams meist verkaufter Serie "Dragon Ball" (1984-1995) sind im zweiten Band dieser Reihe erkennbar, namentlich in den Kurzgeschichten "Dragon Boy" (1983) und "Tongpoos großes Abenteuer" (1983). Diese beiden Kurzgeschichten nehmen das Aussehen von Schauplätze und Figuren, wie deren Charaktereigenschaften, den Witz, die Handlung und die Neuerungen, welche "Dragon Ball" mitunter zu einer solchen Beliebtheit bei den Lesern und Leserinnen verholfen haben, vorweg. 
In gewisser Weise waren diese Kurzgeschichten die Blaupausen Toriyamas für seine größeren Werke, was auch im Falle seiner Werke "Dr. Slump" und "Kajika" nach der Lektüre der "TORIYAMA SHORT STORIES" festgehalten werden kann.
© Carlsen Verlag
© Carlsen Verlag



















 
Das neuste Werk aus der Feder Toriyama Akiras "JACO - THE GALACTIC PATROLMAN" aus dem Jahre 2013, welches unter dem Titel "Ginga Patrol Jaco" (銀河パトロール ジャコ) publiziert wurde und bislang noch nicht in irgendeiner deutschen Übertragung vorhanden gewesen ist, ist im nächsten Band dieser Reihe enthalten. Der offizielle Erscheinungstermin dieses Bandes, der mit 256 Seiten etwas umfangreicher als die vorherigen sein wird, ist der 26. Mai 2015.
© Carlsen Verlag
Und so bleibt schlussendlich nur die Frage, weshalb Toriyamas Erfolgsserie "Dr. Slump", die immerhin zwei Animeumsetzungen erfahren hat, von denen die jüngere in Deutschland ab Juni 2002 auf RTL 2 ausgestrahlt und hierauf auf DVD herausgegeben worden war, nicht mehr im Verlagsprogramm von Carlsen zu finden ist. "Dr. Slump" wurde im  Weekly Shōnen Jump zwischen 1980 und 1984 veröffentlicht und gilt noch heute als einer der Wegweisendsten Gag- respektive Witzmangas, der eine ganze Generation von Mangaka und Lesern beeinflusst hat. 
© Carlsen Verlag /picti mundi
Ein Nachdruck in Taschenbuchform der im BANZAI-Magazin erschienen neuen Geschichten von "Dr. Slump" wäre zumindest, falls sich die Kurzgeschichten dieser Reihe Toriyama-Senseis gut verkaufen, wünschenswert.
   
© Carlsen Verlag /Glénat / picti mundi

_________ 
Die in diesem Beitrag verwendeten Bilder entstammen dem vom Carlsen Verlag der Presse zur Verfügung gestellten Material oder sind selbst aufgenommene Fotografien. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen